AGB der Concivitas Consult

AGB

Allgemeine Bestimmung                                                                               

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Seminaren, Trainings, Coachings und Workshops. Die Seminarinhalte entsprechen den Beschreibungen auf der Website bzw. dem schriftlich abgegebenen Angebot von Concivitas Consult GbR an den Teilnehmer/Auftraggeber.                                                     

Anmeldung

Die Anmeldung zu Seminaren, Trainings, Coachings und Workshops können per E-Mail oder per Fax erfolgen. Der Vertragsabschluss und somit ein Anspruch auf eine Seminarteilnahme entsteht nur nach ausdrücklicher Bestätigung der Anmeldung durch Concivitas Consult GbR, die durch eine Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt. Mit der Anmeldung ist die Teilnahme verbindlich, es gelten die angeführten Stornobedingungen (Siehe Rücktritt). Mit dem Absenden des Formulars/der E-Mail erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden, soweit dies für interne Zwecke erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Die Anmeldung zur Teilnahme am Seminar ist für den Teilnehmer/Auftraggeber verbindlich.

Leistungen                                                                                                                

Das Unternehmen Concivitas Consult GbR führt als Veranstalter Seminare, Trainings, Coachings und Workshops durch. Dem Teilnehmer ist der Trainer und die Thematik des Seminars aus der Webseite oder der jeweiligen Unterlage (Angebot) von Concivitas Consult GbR bekannt. Für die Seminare stehen den Teilnehmern Skripten oder Arbeitsunterlagen zur Verfügung. Diese Seminarunterlagen sind grundsätzlich im Preis enthalten, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes bekanntgegeben wird. Die von Concivitas Consult GbR zur Verfügung gestellten Unterlagen dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung von Concivitas Consult nicht – auch nicht auszugsweise – kopiert, fotografiert, vervielfältigt oder weitergegeben werden und sind aussschließlich für den persönlichen Gebrauch des Teilnehmers bestimmt.                                                                               

Investition                                                                                                             

Der Preis versteht sich soweit nichts anderes angegeben netto, zuzüglich der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.                                               

Zahlung

Die Teilnahmegebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Die Zahlung erfolgt unter Angabe der Rechnungsnummer auf das in der Rechnung genannte Konto des Veranstalters. Im Falle des Verzugs des Vertragspartners kann der Veranstalter für jede Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 10€ erheben. Dem Vertragspartner bleibt bezüglich der Bearbeitungsgebühr der Nachweis unbenommen, ein Schaden sei nicht entstanden oder wesentlich niedriger, als der pauschalierte Schadensersatzanspruch des Veranstalters.           

Ratenzahlung                                                                                                       

Bei Seminaren und Coachings mit einer Dauer von mehr als 6 Monaten können der Veranstalter und der Teilnehmer/Auftraggeber durch gesonderte Vereinbarung Ratenzahlung vereinbaren.                           

Rücktritt

Die kostenlose Stornierung der Teilnahme ist bei Eintreffen der Stornierung (schriftlich, per Post, per E-Mail) bis mindestens 30 Tage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Bei Storno innerhalb von 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin wird eine Stornogebühr von 50% des Seminarpreises verrechnet. Bei Stornierung zwischen dem 13. Und dem letzten Tag oder bei Nicht-Erscheinen ist der gesamte Seminarpreis bzw. das Trainerhonorar fällig. Die Storno-Bedingungen und –Fristen beziehen sich immer auf den ursprünglich gebuchten Seminartermin. Bei Umbuchung auf einen Folgetermin besteht in Folge keine weitere Storno-Möglichkeit. Bei Nominierung eines Ersatzteilnehmers werden keine Stornogebühren fällig, der Ersatzteilnehmer ist bis spätestens 2 Tage vor dem Seminartermin per E-Mail bekanntzugeben. Eine Umbuchung auf einen Folgetermin ist auf Anfrage und bei Verfügbarkeit eines Folgetermins möglich, pro Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr von 50€ (zzgl. MwSt.) in Rechnung gestellt.            

Absage durch den Veranstalter / Ausfall des Trainers                            

Das Seminar kann aus wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmeranzahl, Ausfall des Trainers durch Unfall oder Krankheit, o.ä.) vom Veranstalter abgesagt werden. Die Absage erfolgt, sofern noch möglich, schriftlich, ansonsten per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch Concivitas Consult GbR zurückgezahlt. Weitere Schadensersatzansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden. Im Falle einer Erkrankung des Trainers oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Trainers unmöglich machen, ist Concivitas Consult GbR ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Trainer für das betroffene Seminar einzusetzen.                                                                            

Sonstiges

Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, so treten an Stelle der unwirksamen Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen ein, die der/den unwirksamen am nächsten kommen. Im Zweifelsfall gilt immer die derzeit gültige Fassung des BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Concivitas Consult GbR ist Würzburg.