fbpx

Gewusst wie: Mitarbeiterrekrutierung für deinen Friseursalon! – TEIL 1

In diesem Blogbeitrag erwartet dich:

    • Wichtig: Laut einer Studie steht an erster Stelle für die Wahl des neuen Arbeitsplatzes eine tolle Teamatmosphäre, nette Kollegen und ein fairer motivierter Chef
    • Suche nicht erst wenn es schon zu spät ist!
    • Social Media Recruiting löst Stellenanzeigen in Zeitungen weitestgehend ab

Wie heißt es so schön: Ein Team ist nur so stark wie sein schwächstes Glied. Dieses Motto sollte nicht nur von Sportmannschaften zu Herzen genommen werden, sondern auch von DIR. Betrachte deine Mitarbeiter und dich als ganzheitliche Mannschaft, die zusammen viel erreichen kann. Wie in einer Basketballmannschaft solltet ihr euch aufeinander verlassen können, eine gute Atmosphäre untereinander und einen guten Umgang miteinander haben. Voraussetzungen dafür sind natürlich die richtigen Mitarbeiter, die in dein Team passen.

Ist einfacher gesagt als getan? Wie du die Mitarbeitersuche richtig angehst und deine Werte dabei gut vermitteln kannst, erkläre ich dir in diesem Blogeintrag! Da das Thema „Mitarbeiterrekrutierung“ viel zu umfangreich ist, um alles in einen Blogbeitrag zu packen, habe ich es in zwei Teile aufgesplittet. Schau also nächste Woche auf jeden Fall vorbei für den 2. Teil!

Aber jetzt genug der langen Worte! Wie geht denn nun Mitarbeiterrekrutierung?

Das ist doch einfach! Ich schalte einfach eine Stellenanzeige.

Eine Stellenanzeige in einer Zeitung schalten, daraufhin massenweise Bewerbungen erhalten, die Besten davon zum Bewerbungsgespräch einladen und schließlich dem Bewerber, der am ehesten passt, die erfreuliche Nachricht überbringen, dass er Teil deines Teams werden darf – wer sich die Mitarbeitersuche heutzutage noch so einfach vorstellt, lebt leider hinterm Mond. Dieses veraltete Verfahren funktioniert schon lange nicht mehr, denn eine neue Strategie erobert die Branche: Social Media Recruiting. Vor allem in der Friseurbranche, in der mittlerweile Fachkräftemangel herrscht, kann diese Methode Wunder wirken.

Was ist Social Media Recruiting?

Kurz gesagt: Social Media Recruiting ist die Mitarbeitersuche über deine Social-Media-Kanäle wie Facebook und Instagram, denn auch der Stellenanzeigenmarkt ist natürlich nicht sicher vor der fortschreitenden Digitalisierung. Zahlen gefällig? Eine Studie der Internet-Stellenbörse Monster Worldwide Deutschland GmbH mit der Universität Frankfurt fanden in einer Studie heraus, dass mittlerweile 86 Prozent von 11 000 Befragten mindestens häufig das Internet für die Stellensuche nutzen. Ich denke du gibst mir Recht, dass Social-Media-Kanäle einen großen Ausbau deiner Reichweite bieten und es somit fast schon dumm wäre, dieses Potential bei der Mitarbeitersuche nicht zu nutzen!

Wie sieht eine Stellenanzeige in Social Media aus?

Das ist erstmal wirklich kein Hexenwerk. Poste deine Stellenanzeige ganz einfach als Post deiner Social-Media-Seite, z.B. auf Facebook. Zu beachten dabei ist nur, dass du irgendwie die Aufmerksamkeit des Nutzers erregen musst, so dass er den Post als genug spannend empfindet, um ihn weiter durchzulesen. Überlege dir dafür am besten gleich, worauf potentielle Bewerber Wert legen könnten. Eine Studie hat herausgefunden, dass an erster Stelle für die Wahl des neuen Arbeitsplatzes eine tolle Teamatmosphäre, nette Kollegen und ein fairer motivierter Chef stehen. Damit hast du doch schon einmal einen Ansatzpunkt. Auch visuell gibt Social Media einiges her: ansprechende und auffällige Bilder oder ein neugierig machender Einleitungssatz wird den ein oder anderen potentiellen Mitarbeiter definitiv catchen.

Ein weiterer Pluspunkt von Social Media: Durch dein komplettes Auftreten auf diesen Plattformen werden zwangsläufig schon deine Werte, deine Philosophie und deine Salonatmosphäre dargestellt. Solltest du dich also für Social Media Recruiting entscheiden (was ich dir natürlich wärmstens empfehle), wirst du damit vermutlich besseren Erfolg haben, wenn deine Social-Media-Präsenz schon ausgebaut und authentisch ist.

Eine kleine Entwarnung: Natürlich ist eine Stellenanzeige in Zeitungen oder Stellenanzeigenbörsen kein Tabu und kann zusätzlich verwendet werden, allerdings sollte dir bewusst sein, dass sich die Strategien zur Mitarbeitersuche verändert haben und sicherlich auch noch weiter verändern werden. Trotz allem hat sich gezeigt, dass in manchen Regionen die Mitarbeitersuche allein über Anzeigen in Zeitungen super funktioniert. Wie du siehst, ist also wichtig, seine Umgebung zu kennen und die aktuelle Situation zu analysieren, um individuell entscheiden zu können, welche Strategie eingesetzt werden soll.

Suche nicht erst wenn es schon zu spät ist!

Der wohl häufigste Fehler bei der Mitarbeitersuche ist, dass erst gesucht wird, wenn schon Mitarbeitermangel im Unternehmen vorherrscht. Aus Erfahrung kann ich dir eines sagen: Das ist zu spät. Zu empfehlen ist auf jeden Fall, konstant nach neuen Mitarbeitern zu suchen und somit eine Art Datenbank von Bewerbern anzulegen, auf die zurückgegriffen werden kann, wenn es nötig ist. Die Devise lautet also: Betreibe dein Social Media Marketing nicht nur für deine Kunden, sondern auch für deine potentiellen Arbeitnehmer, damit sich konstant neue Fachkräfte bei dir bewerben. Somit baust du nach und nach nicht nur eine bekannte Marke für Kunden, sondern auch für Arbeitnehmer auf.

Wie sollte denn mein perfekter Mitarbeiter aussehen, der zu mir passt und wie bekomme ich ihn in mein Friseurteam?  Das ist eine nicht zu verachtende Frage, die ich dir gerne beantworte. Freue dich also auf den 2. Teil zum Thema „Mitarbeiterrekrutierung“, in dem der Schwerpunkt genau auf diesem Aspekt liegen wird!

Du brauchst, Hilfe dabei, dir eine gute Strategie zu überlegen, um Mitarbeiter für deinen Salon zu rekrutieren? Kontaktiere uns einfach, wir sind dir gerne behilflich.

Dein Concivitas Team ♡

Dir hat der Blogeintrag gefallen? Schau gerne auch bei unserem Letzten zum Thema Friseurblogs vorbei: https://www.concivitas.com/friseurblog/

#concivitas #consult #concivitasconsult #katjabigalke #alwinstamm #mitarbeitersuche #recruiting #socialmedia #friseur #Bewerbung #Ausbildung #Team #Stellenanzeige #MusterMitarbeiter #Teamatmosphäre #Mitarbeiter #Friseurunternehmer

 

Wie finden Sie diesen Beitrag?

Keine Kommentare vorhanden.

hinterlassen Sie einen Kommentar