fbpx

Mitarbeitersuche – Wie Videos deinem Friseursalon helfen – Eine Anleitung

Du schaust auf dein Handy: Du siehst eine Werbung für deine Lieblingsklamottenmarke. Du wartest auf den Bus: Es fällt dir direkt eine Werbung für den Supermarkt in deiner Nähe auf. Du schaust mal wieder entspannt einen Film im TV: Die nervigen Werbespots bieten dir sofort die verschiedensten Produkte an.

Werbung gibt es mittlerweile überall. Aus der Masse herausstechen ist das Motto. Sicherlich machst auch du Werbung für deinen Friseursalon, denn es gibt ja heutzutage unzählige Möglichkeiten.

Allerdings sollten sich deine Werbemittel nicht mehr nur auf einfache Social-Media-Posts oder die altbekannten Anzeigen in Zeitung beschränken. Eine weitaus langfristigere Möglichkeit, die ich dir heute näher bringen will sind Unternehmensvideos!

In diesem Blogeintrag möchte ich dir dieses effektive Mittel vorstellen und zeigen, wie du deinen Friseursalon in den Köpfen potentieller neuer Mitarbeiter oder Kunden bleibend verankern kannst.

Sag dem Mitarbeitermangel in der Friseurbranche den Kampf an!
Wem versuchen wir etwas vorzumachen? Der Mangel an Mitarbeitern ist schon lange kein Geheimnis mehr in der Friseurbranche. Wahrscheinlich hast auch du schon unzählige Vorgehensweisen versucht, um neue Mitarbeiter für deinen Salon zu begeistern – und das vermutlich mit mäßigem Erfolg. Keine Angst, damit bist du nicht alleine!

Umso erfreulicher ist es aber, dass sogenannte Mitarbeitervideos dafür sorgen können, dass du bei arbeitssuchenden Friseuren viel besser und positiver im Gedächtnis bleibst und somit deine Chancen auf neue Bewerber massiv erhöhst. Eine Studie belegt, dass 36% der Befragten eine Videowerbung viel interessanter finden, als normale statische Werbung. Auch unzählige weitere Studien und Vergleiche haben gezeigt, dass es sich durchaus lohnt auf ein Bewegtbild zurückzugreifen. Ich würde sagen, das ist genau das, was du für deine Mitarbeitersuche brauchst! Deswegen werde ich auch alle folgenden Tipps und Anleitungen auf das Thema der Mitarbeitersuche beziehen. Es ist also alles direkt anwendbar für dich.

Planung deines Mitarbeitervideos ist alles!
Nun gut, sagen wir, du hast dich dafür entschieden, ein Video zu drehen, das neue Mitarbeiter anlocken soll. Wie gehst du an die Sache ran?

Grundsätzlich besteht der Prozess, in dem ein Mitarbeitervideo entsteht, aus drei Schritten: Die Planung und Konzeptüberlegung, die eigentliche Produktion und der Videodreh und zu guter Letzt der Schnitt und die Korrektur.

Auch hier gilt: Planung und Vorbereitung ist alles! Der Schnitt und die Personen im Video können ihre Aufgabe noch so gut machen – hat das Video keinen roten Faden und ist unverständlich, war alles umsonst. Deshalb gilt es, sich zunächst einmal Gedanken über viele Aspekte zu machen, auf denen dein Video schließlich aufgebaut wird. Am Ende des Blogs findest du eine praktische Checklist, an der du dich orientieren kannst.

Eine Inspiration für den Aufbau eines Mitarbeitervideos
Natürlich kannst du DEIN Video auch so aufbauen wie DU es willst. Falls du allerdings keinen wirklichen Ansatz einer Idee hast, gibt es einen groben Aufbau, der in den meisten Mitarbeitervideos zu erkennen ist. Für den Anfang kannst du dich erstmal daran orientieren.

Die Einleitung: Hier wird der Zuschauer auf den Inhalt des Videos eingestimmt. Deswegen beginnen Mitarbeitervideos oft schon mit ein paar aussagekräftigen, knackigen Aussagen von Mitarbeitern, in denen beschrieben wird, was deinen Friseursalon als Arbeitgeber so besonders macht. Hier ist auch Platz für das Logo oder Aufnahmen deines Friseursalons. Aber Achtung: Pass auf, dass die Einleitung nicht schon öde und langweilig ist, denn es entscheiden immer die ersten paar Sekunden darüber, ob eine Person das Video weiter anschaut oder nicht.

Der Hauptteil: Hier ist Platz für deine Kreativität, denn hier ist Storytelling angesagt. Es gilt, eine emotionale, authentische, persönliche Geschichte zu kreieren, die den Zuschauer in irgendeiner Weise berührt und davon überzeugt, dass dein Salon einzigartig ist.

Hier ein paar Impulse: Wie kam der Salonleiter dazu, sich selbstständig zu machen? Gibt es eine besondere Geschichte eines Mitarbeiters im Zusammenhang mit deinem Salon? Was macht das Arbeiten in deinem Salon einzigartig? Wie ist der Teamzusammenhalt? Wie sieht der Alltag im Salon aus? Usw… am authentischsten kommt das rüber, wenn keine unbekannte, monotone Stimme im Hintergrund das ganze erzählt, sondern die Salonleiter und Mitarbeiter selbst. Strategische Interviewführung lautet also die Devise.

Denke nur immer daran: Relevant für das Video ist nur, was potentielle neue Mitarbeiter ansprechen könnte. Die super Preise in deinem Salon dürften sie z.B. eher weniger ansprechen.

Der Schluss: Der Schluss bestimmt oft, mit welchem Gefühl der Zuschauer zurückgelassen wird. Das kennst du vermutlich selbst: Hat ein Film ein Happy-End bist auch du glücklich. Für dich bedeutet das, dass am Schluss noch einmal in einem Slogan oder ein bis zwei Sätzen klar gemacht werden sollte, wofür dein Salon steht und warum man bei dir arbeiten sollte. Danach sollte ein potentieller Mitarbeiter sich denken „Wow, in diesem Friseursalon will ich arbeiten!“.

Worauf muss ich sonst noch achten?
Qualität: Mache nicht den Fehler und denke, „mein Azubi ist jung und medienaffin, der bekommt das schon irgendwie hin“. Auch wenn es verlockend klingt, dadurch Geld einzusparen – tu es nicht. Ein qualitativ schlechtes Video wirkt weder authentisch noch bodenständig, sondern schlicht und ergreifend unprofessionell. Wende dich am besten an eine Videoproduktionsfirma, die Investition lohnt sich.

Personalisierung und Emotionalisierung: Das Video wirkt viel authentischer und geht dem Zuschauer viel näher, wenn persönliche, emotionale Geschichten und Schicksale eingebunden werden. Warum denkst du wohl, geht Titanic den Menschen viel näher, als eine Dokumentation über den Amazonas? Genau – weil eine emotionale Geschichte die Menschen berührt. Du musst und sollst natürlich keinen Kinofilm drehen, aber persönliche Geschichten und Interviews von und mit Mitarbeitern sind schon ein guter Anfang.

Vielseitigkeit: Achte auch darauf, dass möglichst viele Facetten deines Salons und des Salonalltags im Video zu sehen ist. Das schafft eine gewisse Nähe und ein Verbundenheitsgefühl zu deinem Salon. Dabei können solche Aufnahmen auch einfach gezeigt werden, während ein Mitarbeiter darüber spricht, wie super der Teamzusammenhalt in deinem Salon ist. Probiere es aus!

Deine Checkliste für das Mitarbeitervideo

  • Welche Werte sind wichtig für deine Salon? Diese sollten in deinem Video vermittelt werden!
  • Welche Fragen, sollen wem, in welcher Reihenfolge gestellt werden? Wie soll die Antwort ungefähr aussehen? Zu wem passt die Frage am besten?
  • Welche interessanten, ergreifenden, emotionalen, lustigen, einzigartigen… Geschichten gibt es im Zusammenhang mit deinem Friseursalon?
  • Was will dein Salon den Mitarbeitern bieten?
  • Was macht es so besonders, in deinem Salon zu arbeiten?
  • Wie soll der genaue Aufbau des Videos sein? Arbeite dafür eng mit dem Videoproduzenten zusammen.
  • Welche Mitarbeiter sind bereit und geeignet, vor der Kamera zu stehen und im Video zu reden?

Nachdem du die Checkliste durchgearbeitet hast und auch meine anderen Tipps weitestgehend befolgst, kann eigentlich nichts mehr schief gehen mit deinem perfekten Mitarbeitervideo. Danach gilt es nur noch als Herausforderung, möglichst viele Zuschauer für das Video zu erreichen. Aber das ist eine andere Baustelle.

Kleine Anmerkung zum Schluss: Wie oben erwähnt, war das Thema Mitarbeitersuche nur ein Beispiel für ein solches Video. Mögliche andere Gebiete in denen ein Video eingesetzt werden könnte sind z.B. die Neukundengewinnung oder die Imageverbesserung.

Hättest du gerne noch mehr Hilfe und Begleitung bei der Konzipierung deines Videos oder bist dir nicht sicher, ob deine Idee zielführend wäre? Kontaktiere uns doch einfach, wir helfen dir weiter.

Dein Concivitas Consult Team ♡

 

#Image #Salonimage #Mitarbeitersuche #Videodrehen #Videomarketing #Mitarbeitervideo #Teamvideo #Planung #Werbung #Unternehmensvideo #Storytelling #Mitarbeitermangel #Konzept #Impulse #strategischeInterviewführung #Qualität #Vielseitigkeit #Einfall #Idee #Checkliste

Wie finden Sie diesen Beitrag?

Keine Kommentare vorhanden.

hinterlassen Sie einen Kommentar